© 2018 . All rights reserved.

24.11.18 – bassfalter feat Djinn (UK) @ Rotunde [Bochum]

 

Der Amen Break. Die absolute Grundlage für Drum and Bass und Jungle. Er ist das Gerüst, das unsere Musik zusammenhält, der gebrochene Break der DnB so unglaublich treibend macht und der in seinen unzähligen Evolutionen und Abwandlungen seit über 20 Jahren mit dafür sorgt, dass diese Musik so einzigartig und innovativ ist. Und genau das wollen wir mit euch in einer ganz besonderen bassfalter feiern: Macht euch bereit für unsere bassfalter Amen Breaks Edition!

Wer bei der letzten Party dabei war, oder die kleinen Hints auf Insta und FB gecheckt hat, weiß es schon: Diesmal haben wir ein ganz besonderes Booking für euch. Niemand geringeres als die wundervolle DJINN aus Manchester, UK ist unser Gast! Zuletzt in Deutschland auf der Fusion im Juli, gibt es jetzt zum ersten Mal überhaupt in NRW die Chance, die Engländerin live zu erleben. Djinn hat mittlerweile ein bemerkenswertes Portfolio an Releases auf namhaften Labels wie Repertoire und Foundation X vorzuweisen. Die Chefin der Manchester-eigenen Partyreihe Formless ist seit über zehn Jahren im Business, hat mit ihrem Trademark-Sound bereits die halbe Welt bereist und in den USA, Kanada und Australien aufgelegt. Sie ist regelmäßig bei den legendären Rupture Partys in London zu Gast. Djinns Sound atmet Underground. Rollende, düstere, dubby Basslines gepaart mit brillant produzierten Drums lassen ihre Mixes jedes Mal zu einem absoluten Genuss für wahre DnB Heads und Junglists werden.

>> http://www.soundcloud.com/djinn
>> http://www.mixcloud.com/djdjinn
>> http://www.facebook.com/ukdjinn
>> http://www.djdjinn.com/

Als perfekt passenden lokalen Counterpart zu Djinn fiel unsere Wahl auf die Comabreakz-Protagonistin PHILO. Ihre Vinyl-only Sets sind stets eine fein selektierte Auswahl an dicken Halfstep Beats à la Fracture, düsteren Soundscapes à la Loxy und edgy Drumfunk à la Breakage und FFF. Mainstream und Cheese sucht man hier vergebens – diese Konsequenz feiern wir! Außerdem bringt Philo die DnB-Szene nicht nur hinter den Technics nach vorne: Sie ist auch Redakteurin bei Trommel & Bass, dem deutschen Drum and Bass Blog der Stunde. Hier beleuchtet die Kölnerin DnB nicht nur auf musikalischer Ebene, sondern beschäftigt sich auch mit den Hintergründen und Entwicklungen in unserer Szene.

>> https://soundcloud.com/philocgn
>> https://trommel-bass.de/
>> https://www.facebook.com/Philocgn/

Wir können den Amen Break nicht gebührend zelebrieren, wenn wir uns nicht mit seiner Geschichte im DnB beschäftigen. Und wer könnte die uns musikalisch besser auf den Plattentellern (dar)legen als unser Wahldortmunder und Londoner Breakbeat-Urgestein ID-MINUS. Dave hat uns bereits letztes Jahr Ratskeller mit einer History-Session begeistert und wird auch dieses mal wieder feinsten Oldschool an den Start bringen. Beginnend mit den Hardcore-Wurzeln der frühen 90er bis hin zu den ausgefeilten Logical Progression Beats und mörderischen Dillinja-Basslines aus der „Golden Era“. Ein technisch versierter DJ mit riesiger Oldschool-Plattensammlung und einem Ohr für alle brandneuen Kleinstserien Repress-Aktionen.

Nach langer Pause endlich wieder am Start ist bassfalter-Mitgründer Ambush! sowie der vielseitige Lokalmatador Senji. Und unser Doc plant, sich Selection-mäßig ganz an seinen legendären Acromatic Audio Deep-DnB Parties in Bielefeld zu orientieren.

>> https://www.mixcloud.com/DocHdnb/
>> https://soundcloud.com/doc-h

Auf dem zweiten Floor gibt es einen Showcase der Künstler des Tape-Labels TUMA. Genreübergreifende, freshe Sounds und Live-Synth Action von u.a. Smu, OUD und Selec.

>> http://www.tumakassetten.de/
>> https://tumakassetten.bandcamp.com/
>> https://soundcloud.com/tumakassetten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.